Exerzitien mit P. Pius

Sie sind hier: Startseite Geistliche Impulse Gebete Bittgebete Ökumenisches Friedengebet 2020

Startseite
Jahresprogramm
Vorschau
Predigten
Vorträge
Bildmeditationen
Geistliche Impulse
   ... zur Adventszeit
   ... zu Weihnachten
   ... zur Fastenzeit / Karwoche
   ... zu Ostern
   ... zu Pfingsten
   ... im Laufe des Kirchenjahres
   ... zu sonstigen Anlässen
   ... zum Umgang mit der Zeit
   ... zur Stille / Mitte
   Gebete
         ... im Tagesablauf
         ... im Jahreslauf
         ... zu Heiligen
         ... zu Jesus
         ... zum dreifaltigen Gott
         ... zur geistigen Kommunion
         Bittgebete
         Hausgebete in Krisenzeiten
         Lob- und Dankgebete
         Segensgebete
   Geschichten / Legenden
   gute Wünsche
Persönliches
Fotogalerie
Kontakt
Links
 
 
 
 

Ökumenisches Friedensgebet 2020

Guter Vater,

als dein Volk Israel im Elend lebte,

hast du sein Wehklagen gehört,

und du hast dein Volk errettet.

Heute erheben wir unsere Stimmen zu dir,

um deine Güte zu erflehen.

Sieh auf unsere leidgeprüfte Menschheit,

so oft ist sie bedroht und geknechtet

von Gewalt und Krieg.

 

Höre unser Rufen und sieh unsere Not,

unsere Sehnsucht nach Frieden – jetzt.

 

Jesus Christus, du Friedensfürst,

ziehe ein in unsere Herzen.

 

Du bist in die Welt gekommen,

um das Böse zu überwinden,

welches uns hindert,

geschwisterlich miteinander zu leben.

Hilf, die Mauern zwischen Menschen

und Völkern zu überwinden,

damit Frieden herrscht in der ganzen Welt.

 

Höre unser Rufen und sieh unsere Not,

unsere Sehnsucht nach Frieden – jetzt.

 

Heiliger Geist, erleuchte uns,

damit wir Werkzeuge des Friedens sind.

Weise uns den Weg zum Aufbau

einer Welt des Friedens,

in der wir geschwisterlich

zusammenleben können.

 

Höre unser Rufen und sieh unsere Not,

unsere Sehnsucht nach Frieden – jetzt.

 

Guter Gott,

sieh unsere Tränen

– die Tränen deiner Kinder –

und unseren Durst nach Frieden.

Segne und behüte uns, damit wir jederzeit

zurückfinden auf den Weg zum Frieden,

sollten wir uns verirren oder müde werden.

 

Amen

 

Schwester Marie Catherine Kingbo

 

 

 

 

   Druckansicht

 

Seitenanfang