Exerzitien mit P. Pius

Sie sind hier: Startseite Geistliche Impulse ... zu Weihnachten Kind Gottes

Startseite
Jahresprogramm
Vorschau
Predigten
Vorträge
Bildmeditationen
Geistliche Impulse
   ... zur Adventszeit
   ... zu Weihnachten
   ... zur Fastenzeit / Karwoche
   ... zu Ostern
   ... zu Pfingsten
   ... zu Heiligenfeste
   ... zu Herrenfeste
   ... im Laufe des Kirchenjahres
   ... zu sonstigen Anlässen
   ... zum Umgang mit der Zeit
   ... zur Stille / Mitte
   Gebete
   Geschichten / Legenden
Persönliches
Fotogalerie
Kontakt
Links
 
 
 
 

Kind Gottes

Ist es nicht großartig, ja fast unglaublich, dass wir armselige Menschen von Gott als seine Kinder angenommen sind, dass wir zu ihm „Vater“ sagen dürfen?

Darum ruft der heilige Leo der Große uns zu: „Christ, erkenne deine Würde!“

 

Wir müssen nicht nur an Gott glauben; als Christen dürfen und sollen wir auch an uns selber glauben, an das, was wir durch die Taufe geworden sind.

 

Wenn ich jeweils einer Mutter begegne, die ein Kind auf dem Arm trägt, oder einem Vater, der ein Kind an der Hand hält, sehe ich in ihnen die Gestalt des himmlischen Vaters, fühle mich als sein Kind und denke:

Wenn schon irdische Eltern für ihr Kind so liebend besorgt sind, wie wird dann nicht erst recht der himmlische Vater uns lieben und für uns sorgen!

 

So dürfen wir durch das begonnene Jahr mit dem tröstlichen Bewusstsein gehen, dass wir von Gott als sein Kind geliebt, umsorgt und gesichert sind bei allem, was auch kommen mag.

 

August Berz

   Druckansicht

 

Seitenanfang