Exerzitien mit P. Pius

Sie sind hier: Startseite Geistliche Impulse Gebete FÜRBITTEN  zum Osterfest 2020 in Zeiten des Corona-Virus

Startseite
Jahresprogramm
Vorschau
Predigten
Vorträge
Bildmeditationen
Geistliche Impulse
   ... zur Adventszeit
   ... zu Weihnachten
   ... zur Fastenzeit / Karwoche
   ... zu Ostern
   ... zu Pfingsten
   ... im Laufe des Kirchenjahres
   ... zu sonstigen Anlässen
   ... zum Umgang mit der Zeit
   ... zur Stille / Mitte
   Gebete
   Geschichten / Legenden
Persönliches
Fotogalerie
Kontakt
Links
 
 
 
 

FÜRBITTEN zum Osterfest 2020 in Zeiten des Corona-Virus

(aus dem Bistum Trier, gekürzt)

Gott hat Jesus aus dem Tod in das neue Leben gerufen; wir setzen unsere Hoffnung für uns selbst und für die Welt auf den lebendigen Christus.

Wir rufen ihm unsere Not zu und bitten um seine ansteckende Lebenskraft…

 

Wir beten für alle, die in Furcht leben vor dem Corona-Virus;

für die Menschen, die infiziert sind und isoliert bleiben müssen.

Und für die vielen, die das Virus schon haben, ohne es zu wissen.

GL 658.4 - Christus, von den Toten erstanden... (oder einen anderen Fürbittruf!)

 

Wir beten für die vielen Covid-19-Kranken

und für alle, deren Leben die Krankheit ernsthaft bedroht.

Und für alle, die das Glück hatten, wieder gesund zu werden.

 

Wir beten für die Krankenschwestern und -Pfleger, die Ärzte und Ärztinnen und alle im Gesundheits-Dienst und in den Krankenhäusern, die alle Kraft einsetzen, um den Kranken zu helfen und die Gesunden zu schützen.

 

Für alle, die die notwendigen Einschränkungen geduldig ertragen und mittragen und sie phantasievoll mitgestalten.

Und für die Politikerinnen und Politiker, die den allmählichen Neustart vorbereiten und darüber verantwortungsvoll entscheiden müssen.

 

Wir beten für die Menschen in den ganz armen Ländern, die das Virus erst noch treffen wird. - Für die Helferinnen und Helfer vor Ort - und für die Verantwortlichen in Politik und Hilfswerken, die schon jetzt Vorbereitungen treffen.

 

Wir beten für die Männer, Frauen und Kinder in Flüchtlings-Lagern und -Unterkünften, in Südeuropa und hier in Deutschland, die jetzt zusätzlich isoliert und bedroht sind; und für die 1.500 Kinder und Jugendlichen, die wohl nach Europa kommen dürfen.

 

Wir beten für die vielen Menschen, die auch weiterhin unter Krieg und Bürgerkrieg und anderen Konflikten der Mächtigen leiden - in Afrika und im Nahen Osten, zwischen Indien und Pakistan. - Und für die Menschen, die eindringlich zum Frieden aufrufen - gerade jetzt.

 

Wir beten für alle Christinnen und Christen, die Ostern feiern -

allein oder in der Familie und mit der Gemeinschaft der Kirche verbunden - als Fest der Hoffnung auf neues Leben vor dem Tod und nach dem Tod.

 

Auferstandener Jesus Christus, in deiner Liebe liegt Leben für uns und die Welt. Wir vertrauen uns dieser Liebe an - hoffnungsvoll und dankbar,

heute und morgen und bis in deine Ewigkeit. Amen

   Druckansicht

 

Seitenanfang