Exerzitien mit P. Pius

Sie sind hier: Startseite Geistliche Impulse ... im Laufe des Kirchenjahres Eine Übung

Startseite
Jahresprogramm
Vorschau
Predigten
Vorträge
Bildmeditationen
Geistliche Impulse
   ... zur Adventszeit
   ... zu Weihnachten
   ... zur Fastenzeit / Karwoche
   ... zu Ostern
   ... zu Pfingsten
   ... im Laufe des Kirchenjahres
   ... zu sonstigen Anlässen
   ... zum Umgang mit der Zeit
   ... zur Stille / Mitte
   Gebete
   Geschichten / Legenden
Persönliches
Fotogalerie
Kontakt
Links
 
 
 
 

Eine Übung

(nicht nur für Exerzitien)

Kommt alle zu mir, die ihr euch plagt und schwere Lasten zu tragen habt. Ich werde euch Ruhe verschaffen. Matthäus 11, 28

 

Andere Übersetzungen:

 

„Heran zu mir alle, ihr Mühenden und Überbürdeten: Ich werde euch aufatmen lassen.“ (Friedolin Stier)

 

„Kommt alle zu mir, die ihr mühselig und beladen seid. Ich will euch erquicken.“

 

 

Impuls

 

Ich glaube, dass Gott für mich da ist.
Auch jetzt.
Vor allem, wenn mich etwas besonders plagt.
Bei Gott kann ich Ruhe finden.

 

 

Anregung

 

Ich suche einen Platz, an dem ich die Übungen so ungestört wie möglich machen kann. Das kann die Kapelle sein. Das kann auf meinem Zimmer sein. Dort kann ich meinen Platz z. B. mit einem Kreuz oder Bild, Kerze, Blume… gestalten, was auch immer mir hilft, mich zu sammeln.

 

Ich nehme meinen Platz ein. Ich spreche ein Vorbereitungsgebet.

 

Ich versuche mir vorzustellen, dass Gott für mich da ist. Immer.

 

Aber wie bin ich jetzt da? Vielleicht helfen dazu diese Impulse:

  • Ich bin…

  • Mich beschäftigt…

  • Ich suche…

 

Erzählen Sie Gott von sich und wie es Ihnen geht.
Überlegen Sie und sagen Sie ihm, was Sie von ihm möchten.

 

Beenden Sie mit einem Vaterunser und/oder einer Geste (z. B. Verneigung)

   Druckansicht

 

Seitenanfang